Familienstellen Podcast Lebenshilfen

Hellinger spricht über Homosexualität

Bert Hellinger spricht in dieser Folge über Homosexualität. Aus der CD nur die Liebe hat Zukunft.

MP3 herunterladen (4,5MB)

Kommentare  

  1. Hagmaier sagt am Apr 6, 2007 @ 05:56 PM: vielen Danke hat mir sehr weitergeholfen
  2. ulrikeheid sagt am Apr 6, 2007 @ 05:58 PM: Danke, hat mich sehr beeindruckt.Habe zwei Geschwister, die homosexuell sind und die um die Achtung meines Vaters kämpfen.
  3. Thomas Platzbecker sagt am Apr 11, 2007 @ 09:06 AM: Sehr beeindruckend, sehr menschlich und sehr hilfreich für den Umgang mit Homsosexuellen.
  4. Matthias sagt am Dec 23, 2007 @ 11:10 PM: Mich verwirrt etwas, dass Hellinger den Ausschluss einer Frau als systemische Ursache für männliche Homosexualität sieht. Ich bin selbst homosexuell (schattiert) und glaube nicht, dass diese etwas mit meinen familiären Konstellationen zu tun hat. Der Ausdruck Homosexuell "werden" ist nach meinem Verständnis gefährlich, weil es eine Wandlung (welche auch verkehrt werden könnte) impliziert.

    Trotz vorgehender Gedanken erfreut es mein Herz, mit welcher Betonung Hellinger hier sich für Homosexuelle stark macht. Vielen Dank dafür!
  5. Frank sagt am Aug 28, 2008 @ 01:55 AM: Ich selbst bin durch die Erkenntnisse von Hellinger darauf gestoßen, daß ich ganz stark mit meiner Großmutter identifiziert war/ bin, deren Schicksal mich mein Leben lang unbewußt so tief berührt hat, was ich nicht für möglich gehalten hätte. Genau wie Hellinger es beschreibt wurde meine Großmutter von ihremeigenen Mann und ihren Kinder mehr oder weniger ausgeschlossen und verleugnet, weil sie in der Psychatrie gestorben ist.
    Als ich bei meiner Therapeutin anfing über meine Großmutter zu reden spürte ich in meiner Brust einen unsäglichen Schmerz, der mich zu Tränen rührte und ich empfand eine ungeheure Trauer darüber, wie würdelos meine Familie mit meiner Großmutter umgegangen ist. Kurz danach konnte ich nach 40 Jahren mit Hilfe meiner Cousine zum erstenmal ein Bild meiner Großmutter in den Händen halten. Zumindest hat mich dies ein wenig befreit, daß ich nicht durch mein Leben meine Großmutter wach halten muß sondern ich über sie reden kann und sie wieder einen würdevollen Platz in unserer Familie erhält.
    So hatte ich zeitlebens auch keinen richtigen Zugang zur männlichen Welt, die für mich ein Buch mit sieben Siegeln ist. Durch eine Familienaufstellung, die ich anschließend gemacht habe, habe ich schon mehr Einblick erhalten und bin auf dem Weg dieses Vakuum , daß ich bei meiner ganzen Vaterlinie empfinde ein wenig aufzufüllen.
    Ob das irgendetwas an meiner Homosexualitt/Bisexualität ändert weis ich nicht, aber es lohnt sich in der Familie nach solchen ausgeschlossenen Weiblichen Personen zu schauen, wie Z.B.bei einem Freund von mir eine währendaft der Schwangerschaft verstorbene Schwester, über die nie mehr geredet wurde und die auch kein Grab erhielt.Man kann sich von der seelischen Belastung befreien, die sonst unbewußt weitergeht
  6. Miria sagt am Sep 24, 2015 @ 04:05 PM: as constelações me deram ajuda para aceitar minha homossexualidade como um destino , são muitos emaranhamentos , não foi por um tema só. Eu penso que cada caso é um caso diferente! com amor e com benção segue adiante. Ser gay é uma grande obra e pode ser um bom destino

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.