Familienstellen Podcast Lebenshilfen

Das Herz

Das Herz schlägt, solange wir leben. Wenn es zu schlagen aufhört, hört auch unser Leben auf.
Manchmal schlägt unser Herz höher. Zum Beispiel, wenn wir eine freudige Begegnung erwarten, mit einem Menschen, den wir lieben. Es schlägt ihm freudig entgegen. Wenn wir lange auf ihn gewartet haben, schlägt es erleichtert, wenn er endlich da ist.
Ohne Sorgen schlägt unser Herz leicht. Wenn wir uns Sorgen machen, schlägt es schwer. Schweren Herzens stimmen wir Entscheidungen zu, die uns schwer fallen. Freudigen Herzens aber, wenn wir uns viel von ihnen versprechen.
Unser Herz schlägt langsam, wenn es zur Ruhe kommt, zum Beispiel im Schlaf. Es sei denn, dass Träume uns Angst machen. Auch sonst sprechen wir von einem ängstlichen Herzen, im Gegensatz zu einem tiefen Herzen. Das ängstliche Herz fühlen wir leer, das freudige Herz voll. Es fließt über, vor allem das liebende Herz.

Kommentare  

  1. sylvia sagt am Feb 19, 2010 @ 08:18 PM: Ein Herz kann sich vor lauter Sorgen (Ängsten) alle Freude & Leben aus dem Herz pressen nur Freude, Liebe und Leben macht das Herz leicht, leicht, leicht...
    Freudensprünge leichten Fusses.

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.